Veranstaltungen.


Arno Camenisch liest.


Do | 8. Februar 2018   |  20.00 Uhr in der Buchhandlung
Türoffnung 19.30 Uhr

Eintritt 25.- / Person

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neuesten Roman DER LETZTE SCHNEE – ein frisches, witziges und berührendes Buch über das Ende und das Verschwinden. Was tun, wenn in den Bergen der Schnee ausbleibt – und mit ihm die Gäste? Zwei Männer stehen an ihrem alten Schlepplift: So schnell bringt den ordentlichen Georg nichts aus der Ruhe und den Fabulierer Paul zum Schweigen. Zu allem fällt ihm eine Geschichte ein, um die Welt wieder ins Lot zu bringen. 
Und mit der Originalität, mit der er seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor: im unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound»Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».
Musikalische Begleitung: Roman Nowka.

www.arnocamenisch.ch

©Janosch Abel

Lesung mit Alfred Bodenheimer 

Mi | 16. Mai 2018   |  20.00 Uhr in der Buchhandlung
Türoffnung 19.30 Uhr

Eintritt 20.- / Person

"Alfred Bodenheimers Mordgeschichten verhandeln auf kleinem Raum die großen Fragen des Daseins." Claudia Mäder, Neue Zürcher Zeitung

Der vierte Fall für Rabbi Klein: "Ihr sollt den Fremden lieben" des Basler Professors für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte Alfred Bodenheimer ist ein klassischer Krimi voller falscher Fährten und einem überraschenden Ende.

Alfred Bodenheimer, geboren 1965 in Basel, erhielt eine traditionelle jüdische Ausbildung und betrieb Talmudstudien in Israel und den USA. In Basel studierte er Germanistik und Geschichte und promovierte 1993 mit einer Arbeit über die Emigration von Else Lasker-Schüler nach Palästina. Nach Forschungs- und Lehrtätigkeiten in Israel und an der Universität Luzern und einer Habilitation an der Universität Genf kam er 2003 als Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an die Universität Basel zurück. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, darunter Studien über Moses und den Ewigen Juden, jüdische Narrative und Traditionsvermittlung.

©Ayse Yavas