Veranstaltungen

Lesung ausgebucht
DSC07396_bearb

©Barbara Bonhage

Gnadenlos_Hardcover Kopie
Lesung und Gespräch über eine moderne Frau zur Zeit des Nationalsozialismus

Barbara Bonhage - Gnadenlos geirrt

Buchhandlung Bellini oder Forum Alte Krone, Mittwoch, 29. September 2021, 19:30 Uhr

Barbara Bonhage im Gespräch mit Cornelia Kazis

Briefe einer bekennenden Nationalsozialistin, hunderte davon, stehen am Anfang dieses  Buches. Die Autorin nimmt 75 Jahre nachdem ihre Grossmutter den Namen Hilde unter die letzte Zeile setzte, den Faden wieder auf. Sie schlüpft in die Schuhe ihrer Ahnin und führt uns ab 1921 über zweieinhalb Jahrzehnte hinweg durch deren Alltag. Wir erleben als Lesende hautnah Hildes Alltag mit sechs Kindern mit. Die gebildete Frau formulierte aber auch ihre Gedanken zu den politischen Ereignissen der Zeit. Sie integrierte die Nazi-Ideologie in ihr Denken und Handeln, machte die NS-«Weltanschauung» zur Religion und verstrickte sich in furchtbare Widersprüche. Kurz nach dem Krieg starb sie mit nur 38 Jahren an Lungentuberkulose. In klarer Sprache wird ein bisher unbekannter Einblick in die damalige Zeit der Nazi-Diktatur möglich. «Hätte ich es an ihrer Stelle besser vermocht?», wird zur Leitfrage der Lektüre.

Barbara Bonhage lebt in Männedorf: Sie ist Schweizer Historikerin und hat als Mitarbeiterin in der Bergier-Kommission ausführlich zum Thema Schweiz/Nationalsozialismus geforscht und publiziert. Sie ist Co-Autorin des Geschichtslehrmittels «Hinschauen und Nachfragen», erschienen beim Lehrmittelverlag Zürich. Heute ist sie als Beraterin bei der Inoversum AG in Meilen tätig sowie als Hochschuldozentin in Luzern.

Cornelia Kazis ist Journalistin, Referentin und Autorin des Buches «Weiterleben, weitergehen, weiterlieben — Wegweisendes für Witwen». Sie lebt in Basel.

Die Platzzahl ist beschränkt, nur mit verbindlicher Reservation.
Ticket  20 Franken.

Schutzkonzept: Zertifikatspflicht

AUF WARTELISTE SETZEN

startbild
Chantals Büchertreff für kleine grosse Leseherzen

Loslesen!

Buchhandlung Bellini, Mittwoch, 6. Oktober 2021, 16:00 Uhr

Bist du zwischen 7 und 12 Jahre alt und neugierig auf die Welt zwischen zwei Buchdeckeln oder möchtest neuen Lesestoff entdecken? Dann komm zum «Loslesen!» Büchertreff mit Chantal, unserer Kinder- und Jugendliteraturprofifrau. Viermal im Jahr, jeweils am Mittwochnachmittag ab 16.00 Uhr, treffen wir uns bei BuchBellini und sie stellt dir die neuesten, coolsten und spannendsten Bücher der Saison vor.

Platzzahl beschränkt, nur auf Voranmeldung: mail@buchbellini.ch / tel 044 796 10 80 / whatsapp 077 479 17 06. Wichtig: findet nur ab 4 bis max. 8 Lesekids statt. Bitte melde dich nur an, wenn du auch wirklich kommen kannst!

Ich freu mich wenn du mit dabei bist! Chantal

ANMELDUNG

FlyerJubiläum
Feiern Sie mit uns!

5 Jahre BuchBellini

Buchhandlung Bellini, Samstag, 30. Oktober 2021, 10:00 Uhr

Wie doch die Zeit vergeht! Schon sind es fast 5 Jahre her, seit wir in die Goethestrasse gezogen sind. Wir erinnern uns gerade an die legendäre Bücherzüglete – hei, war das ein Fest!

Unser Jubiläum wollen wir mit Ihnen allen feiern!

Hier gehts zum Programm!

programm

Reservieren Sie sich das Datum und stossen Sie an mit uns auf die immerwährende Bücherliebe! Wir freuen uns riesig, Sie zu sehen und Ihnen zuzuprosten.

 

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich.

hartmann_lukas_700111812_beschnitten

© Bernard van Dierendonck

Pressebild_schattentanzDiogenes-Verlag_300dpi
Lesung

Lukas Hartmann - Schattentanz

Riedstegsaal, Uetikon, Freitag, 5. November 2021, 19:30 Uhr

1923 wird der Musiker und Maler Louis Soutter von seiner Familie aufgrund seines exzentrischen Lebensstils in ein Heim im Schweizer Jura eingewiesen. Nur noch sein berühmter Cousin Le Corbusier interessiert sich für ihn. Soutters Bilder verstören, die Kunstwelt seiner Zeit beachtet ihn nicht. So befremdet wie fasziniert lässt sich Le Corbusier auf diese archaische Kunst ein und auf die verschlungenen Lebenswege, die Soutter an diesen Ort geführt haben.

Heute hängen seine Bilder in Museen, Ausstellungen werden ihm gewidmet. Doch der Schweizer Künstler Louis Soutter (1871–1942) führte ein Außenseiterleben, am Rande nicht nur der Kunstwelt, sondern der Gesellschaft. Lukas Hartmann spürt in Schattentanz den Wegen dieses Getriebenen nach, der zwischen der Musik und der Malerei irrlichterte, der in eine unglückliche Ehe mit einer reichen Amerikanerin taumelte und den Großteil seines malerischen Werks als entmündigter Insasse eines Heims schuf, von allen verkannt außer seinem berühmten Cousin Le Corbusier. Das eindringliche Porträt eines radikalen Künstlers, der in äußeren Fesseln zu innerer Freiheit fand.

Diese Lesung findet in Kooperation mit der Bibliothek Uetikon statt.

Die Platzzahl ist beschränkt, nur mit verbindlicher Voranmeldung.
Ticket 15 Franken.

Reservation: Bibliothek Uetikon

RESERVATION

Lesung ausgebucht
# Nina Kunz _c_ Yves Bachmann

copyright Yves Bachmann

Cover_ Ich denk
Lesung

Nina Kunz - Ich denk, ich denk zu viel

Buchhandlung Bellini, Mittwoch, 17. November 2021, 20:00 Uhr

Nachdenklich, witzig, intelligent: Nina Kunz schreibt über den Irrsinn der Gegenwart. Was sollen diese ewigen Gedankenschlaufen? Was haben schlaflose Nächte auf Instagram zu bedeuten? Und wie kann Jean-Paul Sartre bei Panikattacken helfen? Persönlich und präzise schreibt Nina Kunz – Schweizer Kolumnistin des Jahres 2020 – über das Unbehagen der Gegenwart und geht der Frage nach, warum sich ihr Leben, trotz aller Privilegien, oft so beklemmend anfühlt. Ein Buch über Leistungsdruck, Workism, Weltschmerz, Tattoos, glühende Smartphones, schmelzende Polkappen und das Patriarchat.

Nina Kunz: wurde 1993 geboren, studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Zürich und arbeitet seit 2017 als Kolumnistin und Journalistin für Das Magazin des Tagesanzeigers. 2020 wurde sie zur «Kolumnistin des Jahres» gewählt.

Die Platzzahl ist beschränkt, nur mit verbindlicher Reservation.
Ticket  20 Franken.

Schutzkonzept: Zertifikatspflicht

Die Lesung ist bereits ausgebucht. Bei kurzfristigen Absagen werden wir die Warteliste berücksichtigen.

AUF WARTELISTE SETZEN

Arno_Camenisch_by_Janosch_Abel_0898_bw

copyright Janosch Abel

6449a73ea9f7bad8e33e9abb4c6af16632d22a49-00-00
Der Schatten über dem Dorf

Arno Camenisch liest

Buchhandlung Bellini, Donnerstag, 9. Dezember 2021, 20:00 Uhr

Arno Camenisch erzählt in seinem neuen Roman von einem Dorf in Graubünden, das von einer Tragödie überschattet wird. In einem berührenden Ton und mit grosser Klarheit erzählt Arno Camenisch vom Leben und vom Tod und von den Menschen, die von uns gingen und die wir weiter im Herzen tragen. Es ist ein Buch über den Umgang mit Verlust und das Vergehen der Zeit, und es ist ein Buch über die Zuversicht, dass mit dem Frühling die Sonne wieder ins Leben zurückkehrt. – Es ist Arno Camenischs persönlichstes Buch.

Musikalische Begleitung: Roman Nowka

Die Platzzahl ist beschränkt, nur mit verbindlicher Reservation. Ticket  25 Franken.

Schutzkonzept: Zertifikatspflicht

RESERVATION

Archiv

Impressionen anschauen

2020

JANUAR

Lesung Arno Camenisch «Herr Anselm»

MÄRZ

Lesung Thomas Meyer «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein»

2019

DEZEMBER

«Känned Sie Alt-Stäfä?» mit Klaus Wahl und Barbara Züst

NOVEMBER

«DichterKlang!» mit Hanspeter Müller-Drossaart und Mathias Müller

OKTOBER

Zürich liest ’19 Lesung Angelika Waldis, «Ich komme mit»

JUNI

Lesung Dominic Oppliger, «acht schtumpfo züri empfernt»

MAI

Lesung Thomas Meyer, «Meyer rät.»
Kinderlesung mit Katja Alves, «Muffinclub»
Lesung Eveline Hasler, «Tochter des Geldes»

2018

NOVEMBER

Lesung Nicole Billeter, «Wenn dein starker Arm es will» Museum zur Farb
Erzähltheater Lorenz Pauli, «Rigo und Rosa», Expo Stäfa
Lesung Vanessa Sonder&Patrizia Hausheer, «Was soll das alles»

OKTOBER

Lesung Zürich liest ’18 Lukas Linder, «Der Letzte meiner Art»

SEPTEMBER

Lesung Emil Zopfi, «Menschen am Weg»
Das Storybus-Projekt, «die Geschichtensammler unterwegs»
Poetry Slam Die Agile Liga, Phibi Reichling und Kilian Ziegler

JUNI

Lesung Lukas Hartmann, «Ein Bild von Lydia»
Kinder-Lesung mit Jens Steiner, «Die Bratwurstzipfel-Detektive»

MAI

Lesung Alfred Bodenheimer, «Ihr sollt den Fremden lieben»

MÄRZ

Gesang&Piano Streetwise Supercat

FEBRUAR

Lesung Arno Camenisch, «der letzte Schnee»

 

2017

NOVEMBER

Buchvernissage Gabriele Saputelli, «88 Thesen zum weiblichen Wesen»
Ariela Sarbacher und Thomas Sarbacher lesen David Constantine: «Wie es ist und wie es war» / Lucia Berlin: «Was wirst du tun wenn du gehst» / Ces Kaiser: «Limericks»

SEPTEMBER

Buchvernissage «Beziehungskiste», Hirschi&Troxler Verlag
Kinder-Lesung Katja Alves, «Die supergeheime Pfötchengang»

AUGUST

Buchvernissage «Fussgang.ch», Regula Jaeger und Markus Maeder, NZZ Libro

JUNI

Konzert «A Stolen Horse»
Lesung Tim Krohn, «Herr Brechtbühl sucht sein eine Katze»

MÄRZ

Lesung Michael Theurillat, «Wetterschmöcker»

FEBRUAR

Kinder-Lesung Sunil Mann, «Immer dieser Gabriel»

JANUAR

Lesung Frédéric Zwicker, «Hier können Sie im Kreis gehen»

 

2016

NOVEMBER

Züglete an die Goethestrasse 5 und Eröffnung

Newsletter

Wir haben für Sie zwei Newsletter zur Auswahl, Sie dürfen sich auch gerne für beide anmelden.
Der Versand erfolgt 4–6 mal im Jahr.

.